Bücher/Berichte

1. Aktuelle Berichte:

Freundeskreis erweitert sein Plattenarchiv mit alten

Schellakplatten aus den USA

Nachdem sich unser Landsmann Helmut Betsch dazu entschieden hatte, seine Schellakplattensamm­lung aus der Zwischenkriegszeit aus den USA zu verkaufen, nahm der Freundeskreis die Gelegenheit wahr, um sein Plattenarchiv im Kultur- und Dokumentationszentrum der Banater Schwaben in Ulm zu erweitern. Dank der freundlichen Unterstützung von Seiten der Kulturreferentin für Südosteuropa, Frau Dr. Volkmann, konnten nun wenigstens 28 Platten angekauft werden. Diese werden demnächst in das Plattenarchiv des Freundeskreises im Kultur- und Dokumentationszentrum in Ulm übergeben werden.

Es ist zwar nur ein kleiner Teil der damit erworben werden konnte (in den USA waren in der Zwischen­kriegszeit an die 300 Platten erschienen), aber so ist es doch eine Bereicherung für das Plattenarchiv in Ulm. Leider hat sich damals niemand um den Ankauf einer kompletten Sammlung von Max Schaus (geb. 8.12.1920 9.3.1998) gekümmert und genau weiß man heute nicht, wo diese geblieben sind. Von ca. 300 Platten die in den USA erschienen sind, waren 200 in seinem Besitz (Chöre, Solisten und 30 heimatliche Blaskapellen)

Im Einzelnen handelt es sich dabei um Platten von Stahl's Kapelle (Peter Stahl  geb. 4.5.1884 wurde über 90 Jahre alt)  mit der Allein Polka; Genevive (Walzer); Gruss aus der Heimat (Walzer); Guter Freund (Polka); Aurelia-Polka; Banater Ländler; Husarenpolka; Mailust (Walzer); Mor­genrot (Polka) und Die Liebe (Polka).

Von der Kapelle Franz Batis sind die Titel May-Polka; Johannes (Walzer); Olga (Polka); Pepi (Walzer) sowie die Sketsche Nazi fährt nach Banat; Nazi in Bogarosch; Nazi ist Pate beim Knedelpeter 1; Nazi ist Pate beim Knedelpeter 2; Sautanz 1 und Sautanz 2 und von Peter Müllers Banater Kapelle (geb. 24.8.1892 verst. 80iger Jahre aus Kowatschi)  sind es die Titel Der unglückliche Jüngling; die Vogelnest-Polka; Was nützt mir eine schöner Garten (Polka); Zu Lauterbach (Walzer); Ehrt die Frauen (Ländler); Bubenstreiche (Polka); Wenn ich nur a Mutter hätt‘ Teil 1 und Teil 2 (Walzer); s frohe Lieserl (Ländler); Heimatgruss (Walzer); 29iger Regimentsmarsch; 61iger Infanterie Defilier Marsch;  Ujpecser Kirchweih (Ländler); Die treue Träne (Polka); Der schöne Frühling (Polka); Einer für die Alten (Ländler); Ein Traum die Liebe (Walzer) und Die fesche Veszpremerin (Polka);

Adam Weismüller (Harmonika Solist) ist mit der Orzidorfer Jugend (Ländler) sowie der Geno­veva-Polka vertreten.

Des Weiteren handelt es sich bei den Platten um die Schwobischen Veteranen Kapelle mit den Polkas Wenn der Schneider tanzen geht und Schusterbuben;  Stahls Band mit den Walzern Mariechen und Herkules; Peter Stahls Schwabenkapelle (geb. 4.5.1884 wurde über 90 Jahre alt) mit dem Titel Aus der Ferne und dem Bayrischen Ländler; Webers Kapelle mit den Walzern Stimmungswalzer und Mariechen, sowie die Polka Die fesche Funny und der Walzer Mädchenträume von der Original Banater Kapelle, die Polka Alte sei g'scheidt  und der Walzer Sackelhauser Jugend von der Schwabenkapelle Lowitz (Georg Lowitz geb. 1894 in Glogowatz verst. 1952 in Alabama); der Erinnerungs-Walzer sowie die Frei weg Polka von Anton Brusseks Militärkapelle, Susi heb dich (Polka) und der Bogaroscher Walzer von der Schwäbischen Bauernkapelle(Leitung wahrscheinlich Ludwig Weisenburger)  sowie vom Gramo­phon Ensemble Hänsel und Gretels Traum sowie Hänsel und Gretel im Kasperltheater. Auch sind bei diesen Platten bereits die ersten Gesangstitel mit Blasmusik.

SHP

 

2. Bücher

Bücher von Robert Rohr

Gründungsmitglied des Freundeskreises Donauschwäbische Blasmusik

Robert Rohr - Unser klingendes Erbe

 

Robert Rohr - Unser klingendes Erbe - Band 1 Robert Rohr - Unser klingendes Erbe - Band 2 Robert Rohr - Unser klingendes Erbe - Band 3

 

Bücher von Stephan-Heinrich Pollmann:

1. Donauschwäbische Diskographie von 1960 bis 2004

Erschienen im Papierfliegerverlag Clausthal-Zellerfeld, Telemannstraße 1 in 38678 Clausthal-Zellerfeld;
ISBN Nr. 3-89720-7365-4
Das Buch umfasst 618 Seiten im DIN A4 Format, hat einen roten Kunstledereinband und ist handgebunden. Zusätzlich liegt dem Buch eine CD mit den Daten bei.
In diesem Buch sind alle Schallplatten, die bisher von Donauschwaben gemacht worden sind enthalten mit den einzelnen Titeln und soweit bekannt mit Komponist, Texter, Arrangeur, Verlag, Plattennummer, Plattenfirma etc.

2. Banatschwäbische - und Siebenbürger Blaskapellen und Musikgruppen in Deutschland

Das Buch ist 1995 im Eigenverlag des Verfassers erschienen. Das Buch hat 365 Seiten im DIN A 4 Format mit 24 SW - Abbildungen.


3. Donauschwäbische - und Siebenbürger Blaskapellen und Musikgruppen in Deutschland

Das Buch ist 1999 bei Stephan Heinrich Pollmann erschienen , Copyright Papierfliegerverlag Clausthal - Zellerfeld. Das Buch hat 597 Seiten im DIN A5 Format mit 49 SW - Abbildungen.
 


Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik e.V.
Marktstraße 5
38678 Clausthal-Zellerfeld

oder per Email: info@donauschwaebische-blasmusik.de

 

 

 

Nach oben